© Dr. Nadja Rosmann 2021

© Dr. Nadja Rosmann 2021
Impressum / Datenschutz

Stacks Image 8

Zentrieren Sie sich
auf das Wesentliche

Stacks Image 17

Zentrieren Sie sich auf das Wesentliche

Stacks Image 28
Zentrieren Sie sich auf das Wesentliche
Nadja Rosmann
Als Kulturanthropologin gilt meine Leidenschaft der menschlichen Identität, ihrer Entwicklung und neuen Lebensformen, die Entfaltung, Miteinander und Ko-Kreativität fördern. Ich unterstütze Projekte, Organisationen und Unternehmen in der internen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, bei der Erstellung von Veröffentlichungen und im Ghostwriting, bei wissenschaftlichen Studien und Projekten sowie in der Organisation von Events. Mein besonderes Interesse und meine Expertise liegen im Bereich Meditation und Achtsamkeit, Bewusstseinsentwicklung, Dialogkultur, Mindful Business, neue Arbeits- und Organisationsformen sowie Entrepreneurship.

think.work.different

Das Blog für Mindfulness
und eine neue Bewusstseins-Kultur
in Alltag und Business

 
Der Markt - Ein Mythos verliert seine Kraft
Stacks Image 4717
In evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur mit dem Schwerpunkt »Der Markt - Ein Mythos verliert seine Kraft« ist ein Artikel erschienen von mir zum Thema »Besser selber machen - Das Leben vom Markt befreien«, in dem ich betrachte, wie immer mehr Menschen ihr Leben den gängigen Mechanismen der Vermarktung entziehen und neue Initiativen Alternativen zu Monopolen in der täglichen Versorgung schaffen.
Sendung von Radio evolve mit Herausgeber Thomas Steininger und mir zum Magazin
Zwischen No-Future und Gestaltungskraft
Stacks Image 4684
Mit der Identity Foundation, einer gemeinnützigen Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf, habe ich in Zusammenarbeit mit dem Kölner rheingold institut eine tiefenpsychologische Studie und eine Repräsentativ-Befragung zu den Zukunftsperspektiven der Deutschen realisiert. Die Erkenntnisse sind zum Teil sehr ernüchternd, denn immer mehr Menschen sind auf dem Rückzug ins Private und haben das Vertrauen in die Politik verloren. Ihre persönliche Zukunft sehen zwei Drittel positiv, doch wenn es um die Gesellschaft geht, sieht eine Mehrheit eher schwarz. Ein Lichtblick: Etwa ein Drittel der Bevölkerung engagiert sich im persönlichen Umfeld oder in Initiativen für gesellschaftliche Veränderungen.
Pressemitteilung zur Studie und alle Ergebnisse im Überblick
Zukunft nach Corona
Anlässlich der Zukunftsstudie, die ich für die Identity Foundation betreut habe, gab es eine Sendung von Radio Bonn/Rhein-Sieg, in der ich vor allem über die Eindrücke und Veränderungen, die durch die Pandemie im Hinblick auf die Zukunftsperspektiven der Deutschen entstanden sind, gesprochen habe.
Bedeutsame Gespräche
Stacks Image 4707
Wir alle sehnen uns nach einem lebendigen Miteinander. Wirkliche Dialoge haben die Kraft, eine tiefere Sinnhaftigkeit zwischen Menschen aufscheinen zu lassen. Mit meiner Kollegin Maria Zacherl von emerge bewusstseinskultur e.V. gebe ich bei der Akademie Heiligenfeld am 23. Oktober 2021 einen 3-stündigen Online-Kurs »Dialoge, die Sinn stiften«, in dem wir in die emergent dialogues einführen. Sie ermöglichen einen ko-kreativen Prozess, aus dem Gestaltungskraft und Bedeutsamkeit erwachsen können. Hier findet Achtsamkeit einen wirksamen Ausdruck.
Podcast zur Achtsamkeitskultur
Kürzlich hatte ich das Vergnügen, im About the Mind-Podcast mit Tonka Nikolova und Philipp Nowak vom Mindfulife-Team über die kulturelle Dimension des Achtsamkeitstrends zu sprechen, über positive und kritische Entwicklungen (nicht zuletzt auch in Business-Kontexten) und den Möglichkeitsraum, der sich auftut, wenn man Achtsamkeit nicht allein als persönliche Wohlfühl-Strategie praktiziert, sondern sie als Weg zu einer neuen Beziehung zwischen Menschen und zur Welt kultiviert. Das Gespräch ist auch ein kleiner Ausflug in das Thema Ko-Kreation, wie wir es beispielsweise im Kontext von emerge bewusstseinskultur e.V. erkunden.
Stacks Image 4686
Mit emergent dialogue eine Kultur des Verbundenseins stiften
Unsere Zeit fragt nach tieferen Beziehungen, nach Sinngebung und Gestaltungspotentialen. Das globale Online-Programm zu emergent dialogue, in dem ich als Facilitator mitwirke, erforscht, wie Menschen ein Miteinander in Verbundenheit entfalten und auf die bestehenden Krisen und Fragmentierungen ko-kreativ antworten können. Ende Oktober 2021 startet ein neuer Kurs. Ein Praxisfeld für alle, die an einer neuen Kultur des Verbundenseins mitwirken möchten.
Stacks Image 3842
Achtsamkeit im Business
Ein Artikel von mir zu »Spirit im Business« - ein Überblick über Studien zur Anwendung und Wirkung von Achtsamkeit in der Arbeitswelt, die ich mit der Identity Foundation, einer gemeinnützigen Stiftung für Philosophie, in den letzten 15 Jahren gemacht habe. Erschienen ist er in der Zeitschrift Bewusstseins-Wissenschaften.
Achtsamkeit im Business
Stacks Image 3754
Ein Artikel von mir zu »Spirit im Business« - ein Überblick über Studien zur Anwendung und Wirkung von Achtsamkeit in der Arbeitswelt, die ich mit der Identity Foundation, einer gemeinnützigen Stiftung für Philosophie, in den letzten 15 Jahren gemacht habe. Erschienen ist er in der Zeitschrift Bewusstseins-Wissenschaften.
Mein letztes Buchprojekt, mit Paul J. Kohtes. Ein fundierter Überblick über Strategien und Methoden, mit denen sich Achtsamkeit im Business etablieren lässt. Verschiedene Projektbeispiele aus Unternehmen zeigen, was hier möglich ist.
Mein letztes Buchprojekt, mit Paul J. Kohtes. Ein fundierter Überblick über Strategien und Methoden, mit denen sich Achtsamkeit im Business etablieren lässt. Verschiedene Projektbeispiele aus Unternehmen zeigen, was hier möglich ist.
Buch-Tipp
Stacks Image 3866
»Mit Achtsamkeit in Führung - Was Meditation für Unternehmen bringt«
Mein letztes Buchprojekt, mit Paul J. Kohtes. Ein fundierter Überblick über Strategien und Methoden, mit denen sich Achtsamkeit im Business etablieren lässt. Verschiedene Projektbeispiele aus Unternehmen zeigen, was hier möglich ist.
Integrale Philosophie
Der Filmemacher Ramon Pachernegg hat einen Interview-Film mit dem integralen Philosophen Ken Wilber veröffentlicht mit dem Titel »Waking up & Growing up«. Ich habe ihn bei der PR unterstützt und kann den Film allen empfehlen, die sich für Bewusstseinsentwicklung interessieren und den großen Fragen unserer Zeit auf Augenhöhe begegnen wollen. Ist übrigens mit deutschen Untertiteln!
Stacks Image 1847
Integrale Philosophie
Stacks Image 3840
Der Filmemacher Ramon Pachernegg hat einen Interview-Film mit dem integralen Philosophen Ken Wilber veröffentlicht mit dem Titel »Waking up & Growing up«. Ich habe ihn bei der PR unterstützt und kann den Film allen empfehlen, die sich für Bewusstseinsentwicklung interessieren und den großen Fragen unserer Zeit auf Augenhöhe begegnen wollen. Ist übrigens mit deutschen Untertiteln!
Globale Online-Meditation
Stacks Image 4668
Bei der jährlich stattfindenden globalen Online-Meditation One World Bearing Witness laden Weisheitslehrende der spirituellen Traditionen aus aller Welt in einer 24-Stunden-Begegnung dazu ein, die Vielfalt menschlicher Wahrhaftigkeit zu bezeugen und miteinander in Ritualen, Gebeten und Stille zu feiern, so dass eine Erfahrung von Verbundenheit jenseits kultureller Fragmentierung möglich wird. Ich unterstütze das Event bei der Speaker-Suche und in der operativen Umsetzung. Nächster Termin: 4./5. Dezember 2021
ERDFEST-Initiative: Lebendige Beziehungen
Stacks Image 3812
Mit ihrer Vision, Lebendigkeit zurückzuschenken und eine Antwort zu geben auf den Zustand der Welt, möchte die 2018 von der Nachhaltigkeits-Forscherin Hildegard Kurt und dem Philosophen Andreas Weber ins Leben gerufene ERDFEST-Initiative ein neues Bewusstsein stiften für unsere Beziehungen zu Natur, Um- und Mitwelt. Ich unterstütze die Initiative beim Aufbau von Partnernetzwerken und in der Kommunikation. Das Projekt wurde vom Bundesamt für Naturschutz gefördert.
Stacks Image 3
»Wo bleibt das Leben? Das Virtuelle und die Wirklichkeit« - von mir moderierter Dialog zwischen der Digital-Pionierin Anna Mauersberger und dem Philosophen Andreas Weber bei der evolve LIVE! Dialog-Konferenz zum Thema »In Zeiten digitaler Vereinnahmung - Mensch sein in einer neuen Daten-Welt«
Was kann Meditation?
Wirklichkeiten einer geistigen und kulturellen Bewegung
Stacks Image 2082
Die Osho Times hat mich interviewt zum Thema »Was Meditation bewirken kann« - ein Beitrag über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung, der auch kritische Perspektiven im Hinblick auf die Fragwürdigkeiten des Achtsamkeits-Trends einbringt
Stacks Image 2207
Was kann Meditation?
Wirklichkeiten einer geistigen und kulturellen Bewegung
Die Osho Times hat mich interviewt zum Thema »Was Meditation bewirken kann« - ein Beitrag über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung, der auch kritische Perspektiven im Hinblick auf die Fragwürdigkeiten des Achtsamkeits-Trends einbringt.
Was kann Meditation?
Stacks Image 3918
Wirklichkeiten einer geistigen und kulturellen Bewegung
Die Osho Times hat mich interviewt zum Thema »Was Meditation bewirken kann« - ein Beitrag über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung, der auch kritische Perspektiven im Hinblick auf die Fragwürdigkeiten des Achtsamkeits-Trends einbringt.
Achtsamkeit als Dialog
Beim Heiligenfeld-Kongress »Achtsamkeit: Evolution - Bewusstsein - Menschsein«, bei dem wir mit dem evolve Magazin als Partner der Akademie Heiligenfeld mitgewirkt haben, durfte ich einen Vortrag halten zum Thema »Die Zukunft der Achtsamkeit als dialogische Erfahrung«.
Stacks Image 3
Stacks Image 3989
Seit 2010 organisiere ich für drei Stiftungen den Kongress Meditation & Wissenschaft in Berlin mit 500 Teilnehmenden, der Studien und Best practices der Bewusstseinsforschung vorstellt und aktuelle Entwicklungen rund um den Achtsamkeits-Trend kritisch begleitet. Zu den Mitwirkenden zählten u.a. Jon Kabat-Zinn, Richard Davidson, Tania Singer, Tobias Esch, Thomas Metzinger, Michael von Brück, Stefan Schmidt, Harald Walach, Gerald Hüther, Gert Scobel, Eckart von Hirschhausen, Peter Bostelmann, Chris Tamdjidi, Paul J. Kohtes und Ariadne von Schirach. Der nächste Kongress zum Thema »Sehnsucht nach Zukunft - Achtsamkeit & Transformation« findet am 1./2. April 2022 statt. Top-Speaker sind Hartmut Rosa, Otto Scharmer, Gert Scobel, Stefan Brunnhuber und mehr als 20 weitere Referentinnen und Referenten.
Stacks Image 2174
Stacks Image 2178
Stacks Image 2180
Stacks Image 3974
Stacks Image 2176
Stacks Image 3976
Stacks Image 3978
Stacks Image 2182
Stacks Image 500
Mein Herzensprojekt ist das evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, das sich als Stimme eines nachhaltigen Wandels und einer progressiven Spiritualität versteht. Es ist meine geistige Heimat und ich gehöre seit der ersten Ausgabe, die im Januar 2014 erschienen ist, zum Redaktionsteam. Das Magazin erscheint vierteljährlich und widmet sich Themen wie neuen Dialogformen und Wir-Kultur, Meditation und spiritueller Praxis, Philosophie, Politik und Ökologie, Wirtschaft und Leadership - immer mit dem Blick darauf, wo und wie sich neue Bewusstseinskulturen entfalten können.
evolve ist dabei weit mehr als nur ein Magazin, denn sein Herz schlägt im Dialog. So haben wir in 26 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz evolve Salons aufgebaut, in denen Interessierte in den in unserer Arbeit entwickelten Emergent Dialogues in einen tiefen und verbindenden Austausch gehen können. Ich selbst leite den evolve Salon in Frankfurt am Main.
Stacks Image 496
Stacks Image 508
2019 durfte ich im Rahmen der Event-Reihe evolve LIVE! vier Dialog-Workshops und eine große Dialogkonferenz in Berlin zur Digitalisierung mitorganisieren. In Hamburg habe ich das Tages-Event »Wandel bewirken - Gelingt es uns, Macht und Liebe zu versöhnen?« mit Prof. Dr. Barbara v. Meibom geleitet. evolve LIVE! wird mit Tages-Events fortgesetzt. Darüber hinaus sind auch weitere Dialogkonferenzen geplant. Aktuelle Termine »
Stacks Image 3999
Mein Herzensprojekt ist das evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, das sich als Stimme eines nachhaltigen Wandels und einer progressiven Spiritualität versteht. Es ist meine geistige Heimat und ich gehöre seit der ersten Ausgabe, die im Januar 2014 erschienen ist, zum Redaktionsteam. Das Magazin erscheint vierteljährlich und widmet sich Themen wie neuen Dialogformen und Wir-Kultur, Meditation und spiritueller Praxis, Philosophie, Politik und Ökologie, Wirtschaft und Leadership - immer mit dem Blick darauf, wo und wie sich neue Bewusstseinskulturen entfalten können.
Stacks Image 4009
evolve ist dabei weit mehr als nur ein Magazin, denn sein Herz schlägt im Dialog. So haben wir in 26 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz evolve Salons aufgebaut, in denen Interessierte in den in unserer Arbeit entwickelten Emergent Dialogues in einen tiefen und verbindenden Austausch gehen können. Ich selbst leite den evolve Salon in Frankfurt am Main.
Stacks Image 4007
2019 durfte ich im Rahmen der Event-Reihe evolve LIVE! vier Dialog-Workshops und eine große Dialogkonferenz in Berlin zur Digitalisierung mitorganisieren. In Hamburg habe ich das Tages-Event »Wandel bewirken - Gelingt es uns, Macht und Liebe zu versöhnen?« mit Prof. Dr. Barbara v. Meibom geleitet. evolve LIVE! wird mit Tages-Events fortgesetzt und im Herbst 2021 findet die nächste Dialogkonferenz statt. Aktuelle Termine »
Stacks Image 3328
Mein Herzensprojekt ist das evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, das sich als Stimme eines nachhaltigen Wandels und einer progressiven Spiritualität versteht. Es ist meine geistige Heimat und ich gehöre seit der ersten Ausgabe, die im Januar 2014 erschienen ist, zum Redaktionsteam. Das Magazin erscheint vierteljährlich und widmet sich Themen wie neuen Dialogformen und Wir-Kultur, Meditation und spiritueller Praxis, Philosophie, Politik und Ökologie, Wirtschaft und Leadership - immer mit dem Blick darauf, wo und wie sich neue Bewusstseinskulturen entfalten können.
Stacks Image 3318
evolve ist dabei weit mehr als nur ein Magazin, denn sein Herz schlägt im Dialog. So haben wir in 26 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz evolve Salons aufgebaut, in denen Interessierte in den in unserer Arbeit entwickelten Emergent Dialogues in einen tiefen und verbindenden Austausch gehen können. Ich selbst leite den evolve Salon in Frankfurt am Main.
Stacks Image 3325
2019 durfte ich im Rahmen der Event-Reihe evolve LIVE! vier Dialog-Workshops und eine große Dialogkonferenz in Berlin zur Digitalisierung mitorganisieren. In Hamburg habe ich das Tages-Event »Wandel bewirken - Gelingt es uns, Macht und Liebe zu versöhnen?« mit Prof. Dr. Barbara v. Meibom geleitet. evolve LIVE! wird mit Tages-Events fortgesetzt und im Herbst 2021 findet die nächste Dialogkonferenz statt. Aktuelle Termine »
 
Stacks Image 3
Stacks Image 146
2020 fand das erste Treffen des Mindful Business Circle statt, einem freien Zusammenschluss von Führungskräften, die Achtsamkeit in Unternehmen etablieren. Die Initiative geht zurück auf die Zen-Lehrer Paul J. Kohtes und Alexander Poraj, den Mediziner Tobias Esch sowie Peter Bostelmann von SAP und Chris Tamdjidi von Awaris, für die ich dieses Projekt organisieren durfte. Die Initiative möchte den Einsatz von Mindfulness in professionellen Umfeldern fördern und versteht sich als Raum des Austauschs.
Wirtschaft bewusster gestalten
Stacks Image 927
Im Kontext der New-Work-Bewegung gewinnt »Conscious Capitalism« immer mehr an Bedeutung, damit Sinn und Nachhaltigkeit zu einer synergetischen Beziehung finden können. In Berlin habe ich dazu ein Event mit der amerikanischen Zukunftsforscherin Patricia Aburdene organisiert, bei dem sie die wichtigsten Megatrends eines zukunftsfähigen, ganzheitlichen Business vorstellte.
Gesunde Leadership im Unternehmen
Stacks Image 2249
Für Steinbach & Partner habe ich den ersten Executive Health Day organisiert zum Thema »Die Hamsterrad Illusion - Wie Executive Health wirklich funktioniert«. Als Top-Speaker konnten wir den Business-Vordenker Thomas Sattelberger gewinnen mit einem Vortrag zum Thema »Gesunde Organisation – Paradoxon in Zeiten der Disruption?«. Ich selbst habe Best practices verschiedener Unternehmen zu gesunder Leadership vorgestellt.
Manager und Meditation
Stacks Image 4036
2020 fand das erste Treffen des Mindful Business Circle statt, einem freien Zusammenschluss von Führungskräften, die Achtsamkeit in Unternehmen etablieren. Die Initiative geht zurück auf die Zen-Lehrer Paul J. Kohtes und Alexander Poraj, den Mediziner Tobias Esch sowie Peter Bostelmann von SAP und Chris Tamdjidi von Awaris, für die ich dieses Projekt organisieren durfte. Die Initiative möchte den Einsatz von Mindfulness in professionellen Umfeldern fördern und versteht sich als Raum des Austauschs.
Wirtschaft bewusster gestalten
Stacks Image 4060
Im Kontext der New-Work-Bewegung gewinnt »Conscious Capitalism« immer mehr an Bedeutung, damit Sinn und Nachhaltigkeit zu einer synergetischen Beziehung finden können. In Berlin habe ich dazu ein Event mit der amerikanischen Zukunftsforscherin Patricia Aburdene organisiert, bei dem sie die wichtigsten Megatrends eines zukunftsfähigen, ganzheitlichen Business vorstellte.
Gesunde Leadership im Unternehmen
Stacks Image 4031
Für Steinbach & Partner habe ich den ersten Executive Health Day organisiert zum Thema »Die Hamsterrad Illusion - Wie Executive Health wirklich funktioniert«. Als Top-Speaker konnten wir den Business-Vordenker Thomas Sattelberger gewinnen mit einem Vortrag zum Thema »Gesunde Organisation – Paradoxon in Zeiten der Disruption?«. Ich selbst habe Best practices verschiedener Unternehmen zu gesunder Leadership vorgestellt.
inspire! Bücher für einen neuen Spirit im Business
Stacks Image 1051
Für Kamphausen.Media habe ich die die Business-Buchreihe inspire! herausgegeben und lektoriert mit Vordenkern, die sich für eine nachhaltigere Leadership einsetzen. Spirit meint hier nicht nur ein neues Denken, sondern bewusst auch Bezüge zu Meditation und Achtsamkeit. Hier ist auch mein Buch Hören Sie auf zu rennen - Was Manager von Hase & Igel lernen können (mit Paul J. Kohtes) erschienen. Weitere erhältliche Titel der Reihe:
Stacks Image 2337
Stacks Image 2340
Stacks Image 2343
Stacks Image 1079
Stacks Image 1087
Stacks Image 1085
inspire! Bücher für einen neuen Spirit im Business
Stacks Image 4077
Für Kamphausen.Media habe ich die die Business-Buchreihe inspire! herausgegeben und lektoriert mit Vordenkern, die sich für eine nachhaltigere Leadership einsetzen. Spirit meint hier nicht nur ein neues Denken, sondern bewusst auch Bezüge zu Meditation und Achtsamkeit. Hier ist auch mein Buch Hören Sie auf zu rennen - Was Manager von Hase & Igel lernen können (mit Paul J. Kohtes) erschienen. Weitere erhältliche Titel der Reihe:

Flow im Business von Shiroh Tenge

Zen in Leben und Arbeit von Brigitte van Baren

Ganz oder gar nicht! von Lance Secretan

Jesus für Manager von Paul J. Kohtes
Stacks Image 4120
Stacks Image 4117
Stacks Image 4114
Stacks Image 4089
Stacks Image 4086
Stacks Image 4083
Stacks Image 2369
Studie: Pflichterfüllung oder Lebenssinn?
Pflichtbewusst, leistungsorientiert und zu privatem Verzicht bereit - obwohl viel über New Work und Purpose diskutiert wird, leben viele Führungskräfte vor allem »Business as usual«. Ihren Wunsch nach Selbstverwirklichung ordnen sie häufig den Zwängen der Unternehmenswelt unter und ziehen Anerkennung zumeist aus ihrer erbrachten Leistung. Diese Studie zu Motivationen, Sinnvorstellungen und Werten von Führungskräften mit 200 Befragten habe ich für die Identity Foundation in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen betreut.
Studie: Pflichterfüllung oder Lebenssinn?
Stacks Image 4124
Pflichtbewusst, leistungsorientiert und zu privatem Verzicht bereit - obwohl viel über New Work und Purpose diskutiert wird, leben viele Führungskräfte vor allem »Business as usual«. Ihren Wunsch nach Selbstverwirklichung ordnen sie häufig den Zwängen der Unternehmenswelt unter und ziehen Anerkennung zumeist aus ihrer erbrachten Leistung. Diese Studie zu Motivationen, Sinnvorstellungen und Werten von Führungskräften mit 200 Befragten habe ich für die Identity Foundation in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen betreut.
 
Stacks Image 3
Meditation to go mit der App 7Mind
Meditation to go mit 7Mind
Stacks Image 575
Für die Meditations-App 7Mind, die zu den meistgenutzten Achtsamkeits-Tools in Deutschland zählt, habe ich mit dem Zen-Lehrer Paul J. Kohtes das didaktische Konzept entwickelt sowie Kurse zu Stressmanagement, Kreativität, Fokussierung, Konzentration, Gelassenheit, Beziehungen, Glück und Selbstvertrauen ausgearbeitet.
Stacks Image 4153
Für die Meditations-App 7Mind, die zu den meistgenutzten Achtsamkeits-Tools in Deutschland zählt, habe ich mit dem Zen-Lehrer Paul J. Kohtes das didaktische Konzept entwickelt sowie Kurse zu Stressmanagement, Kreativität, Fokussierung, Konzentration, Gelassenheit, Beziehungen, Glück und Selbstvertrauen ausgearbeitet.
Balance für Körper und Geist
Stacks Image 588
Für die Gesundheits-App healing formula von Paul J. Kohtes, die Meditationen, energetische Übungen und spirituelle Impulse vereint, war ich für das Projektmanagement während der Entwicklung und Programmierung zuständig und betreue die laufende Weiterentwicklung der App sowie die Webseite und den regelmäßig erscheinenden Newsletter.
NOVELITE
Was zählt, sind Lösungen
Für das Online-Projekt NOVELITE habe ich als wissenschaftliche Projektleiterin ein Working Paper zum Elite-Wandel unserer Zeit erarbeitet. Gemeinsam mit der Hochschule Düsseldorf haben wir darauf aufbauend unter der Leitung von Rainer Zimmermann, Professor für Strategie, Design und Kommunikation, ein Design- und Inhaltskonzept entwickelt, das von Studierenden des Fachbereichs als Basis der Online-Plattform des Projekts umgesetzt wurde.

Einige ausgewählte Change Maker*innen der NOVELITE, die nicht durch Macht oder Status, sondern gesellschaftlich wirksames Engagement überzeugen, habe ich in Video-Portraits interviewt, um das Phänomen in seinen verschiedenen Facetten darzustellen. Auftraggeberin des Projekts war die gemeinnützige Stiftung für Philosophie »Identity Foundation« aus Düsseldorf.
Stacks Image 2300
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer, Professor für Philosophie an der Universität zu Köln und Direktor des Thomas-Instituts, über Elite im Wandel der Zeit
  • Paul J. Kohtes, Gründer der gemeinnützigen Stiftung für Philosophie »Identity Foundation«, über Elite im Wandel der Zeit
  • Dr. Anne-Christin Bansleben, Wissenschaftlerin und Mitgründerin von deepmello, macht die Lederbranche umweltfreundlich
  • Jacob Bilabel, Mitbegründer des Think-Do-Tanks Thema 1, schmiedet in der Event-Branche Netzwerke für eine klimaverträglichere Wirtschaft
  • Anne-Kathrin Kuhlemann, Mitgründerin der Agentur Konvergenta InterZero, macht Projekte für den ökologischen und ethischen Wandel
  • Christoph Harrach, Gründer der Online-Plattform KarmaKonsum, verbindet Spiritualität und Business zu nachhaltigem Konsum
 
Stacks Image 3
Studie: Wenn Politik versagt, ist Philosophie gefragt
In Zeiten der Krise positionieren sich die Deutschen als Volk der Denker. Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung wünschen sich mehr geistige Besonnenheit im öffentlichen Diskurs anstelle eines Krisen-Aktionismus. Wo weltweite politische Umbrüche, ökologische Katastrophen, aber auch die nach wie vor nicht ausgestandene Finanzkrise mehr Fragen aufwerfen, als die Politik Antworten zu bieten vermag, betrachtet eine große Mehrheit der Bevölkerung die Philosophie als die Instanz, die klares Orientierungswissen liefert. So die Erkenntnisse einer Repräsentativ-Studie, die die Beziehung der Deutschen zur Philosophie betrachtet und die ich im Auftrag der Identity Foundation, einer Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf, wissenschaftlich begleitet habe.
Drei Viertel aller Deutschen sind der Ansicht, es gäbe nicht so viele Probleme auf der Welt, wenn die Menschen mehr nachdenken würden. Sogar neun von zehn Personen meinen, dass Denken ein wesentlicher Modus ist, das Leben zu gestalten und betrachten Nachdenken als wesentliches Moment von Entwicklung. Insgesamt genießt die Philosophie innerhalb der Bevölkerung ein deutlich höheres Ansehen als Politik und Wirtschaft. Knapp die Hälfte der Befragten sieht in der Philosophie einen Schlüssel, um das Leben und die Welt zu verstehen. Für zwei Drittel bedeutet Philosophie praktische Weisheit im Alltag. Diese Weisheitskompetenz sieht hingegen nur jeder Zehnte der Befragten bei Politikern und jeder Siebte bei den Führungskräften der Wirtschaft.
Stacks Image 2542
Studie: Wenn Politik versagt, ist Philosophie gefragt
In Zeiten der Krise positionieren sich die Deutschen als Volk der Denker. Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung wünschen sich mehr geistige Besonnenheit im öffentlichen Diskurs anstelle eines Krisen-Aktionismus. Wo weltweite politische Umbrüche, ökologische Katastrophen, aber auch die nach wie vor nicht ausgestandene Finanzkrise mehr Fragen aufwerfen, als die Politik Antworten zu bieten vermag, betrachtet eine große Mehrheit der Bevölkerung die Philosophie als die Instanz, die klares Orientierungswissen liefert. So die Erkenntnisse einer Repräsentativ-Studie, die die Beziehung der Deutschen zur Philosophie betrachtet und die ich im Auftrag der Identity Foundation, einer Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf, wissenschaftlich begleitet habe.
Stacks Image 3336
Stacks Image 4146
Drei Viertel aller Deutschen sind der Ansicht, es gäbe nicht so viele Probleme auf der Welt, wenn die Menschen mehr nachdenken würden. Sogar neun von zehn Personen meinen, dass Denken ein wesentlicher Modus ist, das Leben zu gestalten und betrachten Nachdenken als wesentliches Moment von Entwicklung. Insgesamt genießt die Philosophie innerhalb der Bevölkerung ein deutlich höheres Ansehen als Politik und Wirtschaft. Knapp die Hälfte der Befragten sieht in der Philosophie einen Schlüssel, um das Leben und die Welt zu verstehen. Für zwei Drittel bedeutet Philosophie praktische Weisheit im Alltag. Diese Weisheitskompetenz sieht hingegen nur jeder Zehnte der Befragten bei Politikern und jeder Siebte bei den Führungskräften der Wirtschaft.
Stacks Image 4322
Stacks Image 4324
Der Meister Eckhart Preis gehört zu den renommiertesten Wissenschaftspreisen in Deutschland und wurde von der Identity Foundation sieben Mal an Größen des Geisteslebens verliehen. Preisträger waren Richard Rorty, Claude Lévi-Strauss, Ernst Tugendhat, Amartya Sen, Amitai Etzioni, Michel Serres und Seyla Benhabib. Ich habe für die Stiftung die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Preisverleihung geleitet.
Philosophische Erkundungen
Die Identity Edition ist eine Schriftenreihe zur Philosophie, die ich für die Identity Foundation produziere. Bisher sind sieben Bändchen erschienen, die größtenteils als kostenloser PDF-Download erhältlich sind:

Menschsein und Mystik von Ernst Tugendhat

Sehnsucht nach Sinn von Brigitta Lentz

Der Homo oeconomicus bekommt Konkurrenz von Johannes Siegrist
Vom Ego zum Wir von Amitai Etzioni

Die Wahrheit als Wunderkerze - Josef Beuys + die Philosophie von Wolfgang Zumdick

Philosophische Exkursion MORGENLAND - Auf der Suche nach der verlorenen Weisheit von Rainer Zimmermann / Amir Ahmad Nasr

Philosophische Exkursion II: Andalusien - Dort, wo die Religionen vernünftig werden wollten von Alexander Poraj
Die Identity Edition ist eine Schriftenreihe zur Philosophie, die ich für die Identity Foundation produziere. Bisher sind sieben Bändchen erschienen, die größtenteils als kostenloser PDF-Download erhältlich sind:

Menschsein und Mystik von Ernst Tugendhat

Sehnsucht nach Sinn von Brigitta Lentz

Der Homo oeconomicus bekommt Konkurrenz von Johannes Siegrist

Vom Ego zum Wir von Amitai Etzioni

Die Wahrheit als Wunderkerze - Josef Beuys + die Philosophie von Wolfgang Zumdick

Philosophische Exkursion MORGENLAND - Auf der Suche nach der verlorenen Weisheit von Rainer Zimmermann / Amir Ahmad Nasr

Philosophische Exkursion II: Andalusien - Dort, wo die Religionen vernünftig werden wollten von Alexander Poraj
Stacks Image 4353
Stacks Image 4350
Stacks Image 4347
Stacks Image 4344
Stacks Image 4341
 
Stacks Image 3
Studie: Spiritualität in Deutschland
Stacks Image 2397
Für die Identity Foundation habe ich mit der Universität Hohenheim eine Repräsentativ-Studie realisiert, die untersucht, wie die Deutschen zu spirituellen und religiösen Fragen stehen. Die Suche nach dem Sinn des Lebens beschäftigt immer mehr Menschen. Ungefähr 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung sind aktiv auf der Suche nach ihrer inneren Mitte und beschäftigen sich als »Spirituelle Sinnsucher« mit spirituellen Praktiken, Meditation und esoterischen Angeboten. Nur noch 10 Prozent der Bevölkerung können zur Gruppe der »Traditions-Christen« gezählt werden. Die »Religiös Kreativen« (35 Prozent) erweitern im Zuge eines schöpferischen Prozesses ihre religiöse Perspektive durch explizit nicht von den Kirchen verkörperte Paradigmen. Sie basteln sich gewissermaßen ihre eigene Religion. Die stärkste Gruppe bilden heute die unbekümmerten Alltagspragmatiker mit 40 Prozent, denen die Frage nach dem Sinn des Lebens schlicht fremd ist.
Stacks Image 2434
Studie: Spiritualität in Deutschland
Für die Identity Foundation habe ich mit der Universität Hohenheim eine Repräsentativ-Studie realisiert, die untersucht, wie die Deutschen zu spirituellen und religiösen Fragen stehen. Die Suche nach dem Sinn des Lebens beschäftigt immer mehr Menschen. Ungefähr 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung sind aktiv auf der Suche nach ihrer inneren Mitte und beschäftigen sich als »Spirituelle Sinnsucher« mit spirituellen Praktiken, Meditation und esoterischen Angeboten. Nur noch 10 Prozent der Bevölkerung können zur Gruppe der »Traditions-Christen« gezählt werden. Die »Religiös Kreativen« (35 Prozent) erweitern im Zuge eines schöpferischen Prozesses ihre religiöse Perspektive durch explizit nicht von den Kirchen verkörperte Paradigmen. Die stärkste Gruppe bilden heute die unbekümmerten Alltagspragmatiker mit 40 Prozent, denen die Frage nach dem Sinn des Lebens schlicht fremd ist.
Stacks Image 2405
Ganzheit und Heilung
Viele Menschen sind zwar nicht krank im medizinischen Sinne, vermissen in ihrem Leben aber eine tiefergehende Ganzheit. Für eine Unternehmerin aus dem Medizin-Sektor habe ich ein Exposé zur Gründung eines spirituellen Gesundheitszentrums erarbeitet, das Medical Wellness und Spiritualität verbindet, so dass Menschen in ihrer Sinnsuche und persönlichen Entwicklung professionelle Unterstützung finden und einen inneren Wachstumsweg beschreiten können.
Ganzheit und Heilung
Stacks Image 4137
Viele Menschen sind zwar nicht krank im medizinischen Sinne, vermissen in ihrem Leben aber eine tiefergehende Ganzheit. Für eine Unternehmerin aus dem Medizin-Sektor habe ich ein Exposé zur Gründung eines spirituellen Gesundheitszentrums erarbeitet, das Medical Wellness und Spiritualität verbindet, so dass Menschen in ihrer Sinnsuche und persönlichen Entwicklung professionelle Unterstützung finden und einen inneren Wachstumsweg beschreiten können.
Integrale Spiritualität
Stacks Image 959
Stacks Image 961
Stacks Image 963
Die Integrale Reihe, die ich für Kamphausen.Media herausgegeben und produziert habe, eröffnet neue Perspektiven einer progressiven Spiritualität:

Wir wir wurden, wer wir sind - und was wir werden können von Tom Amarque

Wissen, Weisheit, Wirklichkeit von Sonja Student / Michael Habecker

Vom Mut zu wachsen von Wilfried Ehrmann
Stacks Image 2327
Stacks Image 2330
Stacks Image 2333
Das Lebenswerk von Willigis Jäger
Die DVD Willigis Jäger - Ein Leben für das Wesentliche vermittelt Einblicke in das Lebenswerk der West-östlichen Weisheit des großen spirituellen Lehrers. Ihre Produktion habe ich für Kamphausen.Media verwirklicht. Dort ist auch sein Buch Zen im 21. Jahrhundert erschienen (mit Doris Zölls und Alexander Poraj), das ich lektoriert habe. Es vermittelt eine Zen-Perspektive für die heutige Zeit. Für die West-östliche Weisheit - Willigis Jäger Stiftung habe ich das Buch Das Willigis-Jahrhundert lektoriert, in dem Alexander Poraj Jägers spirituelles Vermächtnis darstellt, sowie die von Angela Krumpen herausgegebene Anthologie Ganz Mensch werden mit einer Sammlung von Texten von Willigis Jäger.
Stacks Image 2308
Stacks Image 3254
Stacks Image 2312
Stacks Image 2310
 
Stacks Image 3
Studien und Design-Projekt:
Deutsch-Sein zwischen Selbstbewusstsein, neuem Stolz und andauernder Suche
Anlässlich des 60. Geburtstages der Bundesrepublik Deutschland hat die Identity Foundation, eine gemeinnützige Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf, zwei Studien und ein Design-Projekt zu Fragen der deutschen Identität realisiert. Ich habe die Forschungen als wissenschaftliche Projektleiterin begleitet.
Für die tiefenpsychologische Untersuchung wie auch die Repräsentativbefragung habe ich die wissenschaftlichen Dokumentationen verfasst und für das Design-Projekt die Publikation als Bildband iverantwortet. Außerdem habe ich die Öffentlichkeitsarbeit für das gesamte Projekt realisiert.
Anlässlich des 60. Geburtstages der Bundesrepublik Deutschland hat die Identity Foundation, eine gemeinnützige Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf, zwei Studien und ein Design-Projekt zu Fragen der deutschen Identität realisiert. Ich habe die Forschungen als wissenschaftliche Projektleiterin begleitet.

Für die tiefenpsychologische Untersuchung wie auch die Repräsentativbefragung habe ich die wissenschaftlichen Dokumentationen verfasst und für das Design-Projekt die Publikation als Bildband iverantwortet. Außerdem habe ich die Öffentlichkeitsarbeit für das gesamte Projekt realisiert.
Stacks Image 4291
Stacks Image 4293
Stacks Image 4295
Stacks Image 4378
Stacks Image 4382
Stacks Image 4380
Stacks Image 4384
Der Blick in die Seele der Deutschen mit 70 psychologischen Tiefeninterviews, die vom rheingold institut in Köln umgesetzt wurden, offenbart: Deutsch-Sein ist für viele vor allem eine pragmatische Perspektive, die in Typologien wie Erfindergeist, Sicherheit, Tradition und Sentimentalität ihren Ausdruck findet. Im Werkeln und Tüfteln fühlen sich die Deutschen wohl und in Innovationen von Weltrang wird deutsche Identität lebendig.

Die Repräsentativ-Studie zeigte, dass zwei Drittel der Bevölkerung sich im Herzen mit Deutschland verbunden fühlen und sich heute wieder mehr nationales Selbstbewusstsein wünschen.
Mehr als die Hälfte sagt von sich sogar, stolz auf die eigene deutsche Identität zu sein, wobei die aktiv wahrgenommene geschichtliche Verantwortung hier einen wesentlichen Bezugspunkt darstellt, dem Rechnung zu tragen ist.

Studierende des Fachbereichs Design der Hochschule Düsseldorf bearbeiteten die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Befindlichkeit der Deutschen mit kreativen Methoden und stellten die verschiedenen Facetten deutscher Identität mit künstlerischen Mitteln und humorvollen Betrachtungen dar. Die spannendsten Arbeiten wurden in dem Bildband D-Sign - Deutsche Identität denken veröffentlicht.
Der Blick in die Seele der Deutschen mit 70 psychologischen Tiefeninterviews, die vom rheingold institut in Köln umgesetzt wurden, offenbart: Deutsch-Sein ist für viele vor allem eine pragmatische Perspektive, die in Typologien wie Erfindergeist, Sicherheit, Tradition und Sentimentalität ihren Ausdruck findet. Im Werkeln und Tüfteln fühlen sich die Deutschen wohl und in Innovationen von Weltrang wird deutsche Identität lebendig.

Die Repräsentativ-Studie zeigte, dass zwei Drittel der Bevölkerung sich im Herzen mit Deutschland verbunden fühlen und sich heute wieder mehr nationales Selbstbewusstsein wünschen. Mehr als die Hälfte sagt von sich sogar, stolz auf die eigene deutsche Identität zu sein, wobei aktive geschichtliche Verantwortung hier einen wesentlichen Bezugspunkt darstellt, dem Rechnung zu tragen ist.

Studierende des Fachbereichs Design der Hochschule Düsseldorf bearbeiteten die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Befindlichkeit der Deutschen mit kreativen Methoden und stellten die verschiedenen Facetten deutscher Identität mit künstlerischen Mitteln und humorvollen Betrachtungen dar. Die spannendsten Arbeiten wurden in dem Bildband D-Sign - Deutsche Identität denken veröffentlicht.
 
Stacks Image 3
Gründungs-Power von Frauen gezielt fördern
Stacks Image 2629
Ohne Frauen wäre unsere Wirtschaft undenkbar, doch obwohl sie genauso engagiert und leistungsstark sind wie Männer, halten sie sich, wenn es um die Gründung von Unternehmen geht, statistisch gesehen immer noch zurück. Da ich die beruflichen Erfolgsgeschichten von Unternehmerinnen zutiefst inspirierend finde, habe ich mehrere Jahre lang für die bundesweite gründerinnenagentur (bga), ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft zur Förderung der Female Entrepreneurship, erfolgreiche Gründerinnen portraitiert. Dutzende dieser Erfolgsstories finden sich in der bga-Gründerinnen-Galerie. Im Zuge der Zusammenarbeit mit der bga habe ich außerdem für das Projekt Nachfolge ist weiblich Frauen aus allen Bundesländern portraitiert, die erfolgreich ein Unternehmen übernommen haben. Aus diesen Texten sind eine Wanderausstellung sowie eine Info-Broschüre mit allen Portraits entstanden.
Stacks Image 2637
Wissenschaftlerinnen in der Nano-Technologie
In den Naturwissenschaften sind Frauen nach wie vor eher unterrepräsentiert. Um dies zu ändern, hat die Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation science2public das Programm nano4women ins Leben gerufen, das Forschungswettbewerbe für Frauen organisiert. Ich habe science2public einige Jahre lang mit Case Studies unterstützt und ambitionierte Wissenschaftlerinnen portraitiert, die in der Nano-Forschung innovative Projekte vorantreiben.
Stacks Image 2645
In den Naturwissenschaften sind Frauen nach wie vor eher unterrepräsentiert. Um dies zu ändern, hat die Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation science2public das Programm nano4women ins Leben gerufen, das Forschungswettbewerbe für Frauen organisiert. Ich habe science2public einige Jahre lang mit Case Studies unterstützt und ambitionierte Wissenschaftlerinnen portraitiert, die in der Nano-Forschung innovative Projekte vorantreiben.
 
Stacks Image 3
Achtsamkeit im Business, Wir-Kultur und Ko-Kreativität, Bewusstseinsentwicklung und dialogische Emergenz
Stacks Image 4398
Zu den Themen, über die ich im Laufe der Jahre geforscht habe und die ich im Hinblick auf die Dialogarbeit kontinuierlich als Mitglied des Teams von emerge bewusstseinskultur e.V. weiterentwickele, halte ich regelmäßig Vorträge. Hier eine Auswahl:

  • Die Zukunft der Achtsamkeit als dialogische Erfahrung (Kongress Heiligenfeld)
  • Mit Achtsamkeit in Führung – Was Meditation für Unternehmen bringt (Fachtagung Achtsamkeit am Arbeitsplatz)
  • Wie viel Bewusstheit verträgt der Berufsalltag? (Symposium Wirtschaft, Benediktushof)
  • Von Skills zum Spirit und zurück ins Business (Business School Berlin Potsdam)
  • Executive Health trifft Unternehmensrealität (Steinbach & Partner)
  • Die evolutionäre Dimension von Kommunikation (Herbstakademie Frankfurt)
  • Wer bin ich? Und wer kann ich sein? Meditation und Menschsein in einer herausfordernden Zeit (Herbstakademie Frankfurt)
  • Mit Achtsamkeit in Führung – Was eine Weitung des Bewusstseins fürs Business bringt (Querdenker Forum Frankfurt)
  • Meditation in Unternehmen – Vom nützlichen Tool zum ganzheitlichen Entwicklungsweg (Integrale Jahrestagung)
  • Die Bewusstseinswende zur Wir-Kultur (Integrales Forum Berlin)
  • Wandel fängt beim Denken an – Wie eine neue Wir‐Kultur die Wirtschaft zukunftsfähig machen kann (Triodos Bank)
 
Stacks Image 3
Teilen Sie mit der Öffentlichkeit, was Sie zu geben haben
Stacks Image 4403
Ich unterstütze Unternehmen und Organisationen dabei, ihre Projekte und Angebote bekannt zu machen. In erster Linie biete ich die Erstellung von Texten für Magazine, Pressemitteilungen, Produktbroschüren oder Projektberichte an. Meine Kompetenz liegt insbesondere in der strategischen Positionierung der Kundenanliegen sowie in einer zielgruppengerechten Ansprache.

Meine inhaltlichen Schwerpunkte sind Gesundheit und gesundes Leben, Meditation und Achtsamkeit (vor allem im Business-Kontext), gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen sowie Technologie-Fragen (da ich seit längerem nicht mehr aktiv im Technologie-Sektor tätig bin, übernehme ich hier nur ausgewählte Mandate). In der Arbeit mit meinen Kunden liegt mein Fokus auf der inhaltlich-strategischen Beratung sowie der Texterstellung, in Einzelfällen übernehme ich auch die persönliche Medien-Ansprache.

Hier eine Auswahl bisheriger Projekte:
  • Ghostwriting für Führungskräfte in Fachmedien
  • Erstellung von Produktbroschüren und Case Studies für ein IT-Unternehmen
  • Pressearbeit für eine gemeinnützige Organisation zum Thema IT-Weiterbildung
  • Pressetexte für eine Stiftung zum Thema EU-Politik
  • Pressetexte für einen Wellness-Anbieter zu ganzheitlichen Therapiemethoden und energetisierenden Accessoires
  • Pressearbeit für eine Taiji-Schule
 
Stacks Image 3
Inhalte sind wesentlich
Der Journalismus ist meine Leidenschaft, seit ich im Alter von 16 Jahren anfing, für die Lokalzeitung meiner Heimatstadt zu arbeiten. Komplexen Sachverhalten Ausdruck zu verleihen, ist eine meiner wesentlichen Stärken und ich habe 30 Jahre Erfahrung in der Zeitungs- und Magazin-Produktion, als Autorin und Chefredakteurin.
Stacks Image 2722
Stacks Image 2724
Stacks Image 2726
Stacks Image 2728
WIR - Menschen im Wandel
Gemeinsam mit zwei Journalisten-Kollegen habe ich das Magazin »WIR - Menschen im Wandel« gegründet, als eine Stimme all der Bewegungen, die gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen anstoßen. Das Projekt hat vielen Change Makern wichtige Inspirationen mit auf den Weg gegeben und deutlich gemacht, welche spannenden Impulse für ein besseres Morgen sich in den Biotopen der Vordenker entfalten. Leider konnte sich das Magazin am Markt nicht etablieren und wurde inzwischen eingestellt.
Medien, für die ich bereits tätig war:
Stacks Image 2851
Stacks Image 2853
Stacks Image 2855
Stacks Image 2857
Stacks Image 2859
Stacks Image 2861
Stacks Image 2863
Stacks Image 2865
Stacks Image 2867
Stacks Image 2869
Stacks Image 2966
Stacks Image 2968
Stacks Image 2970
Stacks Image 2972
Stacks Image 3048
Stacks Image 3054
Stacks Image 3056
Stacks Image 3060
Stacks Image 3058
Stacks Image 3062
Stacks Image 3068
Stacks Image 3070
Stacks Image 3072
Stacks Image 3074
Stacks Image 3380
Stacks Image 3389
Stacks Image 3405
Stacks Image 3393
Stacks Image 3412
Stacks Image 3424
Stacks Image 3437
Stacks Image 3448
Stacks Image 3457
Stacks Image 3465
Stacks Image 3473
Stacks Image 3481
Stacks Image 3385
Stacks Image 3401
Stacks Image 3429
Stacks Image 3397
Stacks Image 3418
Stacks Image 3433
Stacks Image 3441
Stacks Image 3453
Stacks Image 3461
Stacks Image 3469
Stacks Image 3477
Stacks Image 3
Magazine zu Open Source Technologien
Stacks Image 2821
Für Software & Support Media habe ich die Magazine Linux Enterprise und PHP Magazin an den Start gebracht. Für Linux Enterprise war ich vier Jahre lang als Chefredakteurin tätig, die Redaktion des PHP Magazins habe ich in Zusammenarbeit mit einem externen Chefredakteur verantwortet. Bis zum heutigen Tag schlägt mein Herz für Open-Source-Technologien, da die Kultur und der Entwicklungs-Habitus, der sie auszeichnet, auf einer neuen Ebene technologische Partizipation ermöglichen. Heute wirkt die Kultur von Open Source auf mich beinahe wie ein Vorläufer der Idee einer Gemeinwohl-Ökonomie.
Stacks Image 3156
Wirtschaftsbeilagen
Für eine Presseagentur habe ich zwei Jahre lang Wirtschaftsbeilagen produziert - für die Frankfurter Allgemeine Zeitung zu Leasing, Finanzinstrumenten und Unternehmensbeteiligungen, für die Frankfurter Rundschau zur Internationalen Tourismusbörse.
Stacks Image 3168
Business-TV
Für die Produktionsgesellschaft Taunusfilm war ich zwei Jahre lang in der News-Redaktion von Deutsche Bank TV tätig und habe die tägliche Presseschau erstellt sowie Börsen- und Wirtschafts-Nachrichten geschrieben.
CSR und Leadership
Ich schreibe Artikel über Wirtschaft, Management und Personal, Marketing, Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility, Kommunikation und Coaching sowie Entrepreneurship für Magazine wie wirtschaft + weiterbildung, ManagerSeminare, Horizont, Existenzielle, VALUE Magazine und Forum Nachhaltig Wirtschaften sowie das Online-Portal Netzwerk Ethik heute.
Stacks Image 3372
Ghostwriting
Für Business-Kunden biete ich Ghostwriting zu Business- und Management-Themen an und habe Fachartikel verfasst, die in der Wirtschaftswoche, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Handelsblatt veröffentlicht worden sind.
Business-TV
Stacks Image 4561
Für die Produktionsgesellschaft Taunusfilm war ich zwei Jahre lang in der News-Redaktion von Deutsche Bank TV tätig und habe die tägliche Presseschau erstellt sowie Börsen- und Wirtschafts-Nachrichten geschrieben.
CSR und Leadership
Ich schreibe Artikel über Wirtschaft, Management und Personal, Marketing, Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility, Kommunikation und Coaching sowie Entrepreneurship für Magazine wie wirtschaft + weiterbildung, ManagerSeminare, Horizont, Existenzielle, VALUE Magazine und Forum Nachhaltig Wirtschaften sowie das Online-Portal Netzwerk Ethik heute.
Ghostwriting
Stacks Image 4545
Für Business-Kunden biete ich Ghostwriting zu Business- und Management-Themen an und habe Fachartikel verfasst, die in der Wirtschaftswoche, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Handelsblatt veröffentlicht worden sind.
Stacks Image 4597
Gesunde Entwicklung
Für die Frauenzeitschriften Alles für die Frau und Woman habe ich einige Jahre Gesundheitsseiten produziert zu Medizin und Ernährung sowie Artikelserien zu ganzheitlichen Heilungsmethoden, für die Magazine shape up, natur & heilen und bewusster leben Beiträge zu Resilienz, Selbsterfahrung und persönlicher Entwicklung.
Bewusstsein und Spirit
Bevor ich anfing, beim evolve Magazin mitzuarbeiten, habe ich viele Jahre Beiträge über Bewusstseinsentwicklung, inneres Wachstum, Coaching und Spiritualität geschrieben für Publikumsmagazine spirituelle Publikationen wie info3, Visionen, Oya, Connection und Lebens/t/räume.

Gerne unterstütze ich Sie bei Ihren Projekten.
Bitte sprechen Sie mich einfach an!
Kontakt

Stacks Image 3